brauner Lederstuhl mit Armlehnen im Retro-Look Natura Flint

Artikel-Nr. 375800019-13
449,00 €*
inkl. MwSt.

braunes geschmeidiges Leder;mit Armlehnen;Steppnähte an der Rückenlehne;Loom-Geflecht am äußeren Stühlrücken;ca. 61x89x68 cm

brauner Lederstuhl mit Armlehnen im Retro-Look Natura Flint
Inspiration und Detailbilder
  • Produktbeschreibung

    Ein Stuhl der besonderen Art

    Nehmen Sie auf dem hinreißenden Armlehnenstuhl Natura Flint bequem platz. Faszinierend ist der neu interpretierte Retro-Stil!

    • individuelles Erscheinungsbild
    • attraktive Steppnähte
    • Außenseite mit Loom-Geflecht

    Dieser Armlehnenstuhl macht dem Retro-Stil alle Ehre. Eben ein absolutes optisches Highlight. Erinnerungen an das bunte Jahrzehnt werden wieder wach. Aber auch in die aktuelle Zeit passt dieser Stuhl hervorragend. Besonders aufregend ist die Kombination aus geschmeidigem braunen Leder und der Außenseite mit Loom-Geflecht.

    Mit filigranen Rückennähten, guter Polsterung und nach außen gestellten Füßen bringt der Stuhl seine zahlreichen Facetten glanzvoll hervor und lädt zum gemütlichen Sitzen ein. Auch der sanfte Lederbezug schmiegt sich ganz sanft Ihrer Silhouette an. Mit Natura Flint schlägt Ihr Einrichtungsherz definitiv höher!

    Ohne Dekoration

    Details:

    • Polsterstuhl Natura Flint im Retro-Look mit Armlehnen
    • mit braunem Lederbezug
    • Längssteppung an der Rückenlehne
    • Rücken außen mit Loom-Geflecht
    • mit Kedernaht Ton in Ton

    Material:

    • Bezug: Leder
    • Gestell: Holz
    • Rücken Außenseite: Loom-Geflecht

    Farbe:

    • Bezug: braun
    • Gestell: kolonial-farben
    • Rücken Außenseite: braun

    Abmessung:

    • Breite: ca. 61 cm
    • Höhe: ca. 89 cm
    • Tiefe: ca. 68 cm
  • Pflege­hinweise

    Lederpflege

    Lederpflege

    Der Aufwand der Lederpflege richtet sich nach der Lederart, den Nutzungsgewohnheiten und der Nutzungsintensität. Es ist empfehlenswert, neben der normalen Unterhaltspflege (leichtes Absaugen und gelegentliches Abwischen mit einem feuchten Tuch) das Leder je nach Nutzung ein- bis zweimal pro Jahr mit speziell geeigneten Reinigungsprodukten zu säubern und entsprechend geeignetem Lederpflegemittel gemäß Gebrauchsanweisung zu behandeln. Bitte die Herstelleranleitungen beachten. Reinigen Sie am besten immer ganze Teile großflächig von Naht zu Naht. Bei der Reinigung von Ledersofas oder -sessel sollte auf Wasser möglichst verzichtet werden, denn Wasser kann auf dem Leder Flecken hinterlassen. Viel besser geeignet ist destilliertes Wasser. Beanspruchte Stellen am Nubuk-Lederbezug können mit einer weichen Bürste, Nubuk-, Pad- oder Schaumstoffschwamm wieder aufgeraut werden. Im Zweifelsfall fragen Sie gern Ihren Einrichtungsberater. 

    Bedenken Sie bitte immer, dass auch Leder durch starke Lichteinwirkung, insbesondere Sonne ausbleicht und dauerhafte Nähe zu eingeschalteten Heizkörpern das Leder austrocknet und es porös und brüchig macht. Abhilfe: Für Beschattung bzw. Luftbefeuchter sorgen, da dieses Klima auch für Menschen schädlich ist.


    Holzpflege

    Holzpflege

    Holz ist ein Phänomen, es arbeitet immer. Risse, Schwund, Verziehen sind ganz „natürlich“. Ob Haustür, Fenster oder Möbel, Holz reagiert auf seine Umgebung. Deshalb braucht es im Jahresdurchschnitt eine relative Luftfeuchtigkeit von 40% bis 55%, darüber sind sich die Fachleute und die Literatur einig. Es wächst und dehnt sich bei hoher Luftfeuchtigkeit und schwindet bei zu trockener Luft, z.B. in den Wintermonaten. Wenn Sie solche Veränderungen nicht möchten, müssen Sie für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen, durch Lüften, Pflanzen oder Luftbefeuchter.

     

    Ansonsten Vorsicht bei „Natur Pur“, sprich massiv. Massivholz heißt nicht automatisch Hartholz, Nadelhölzer sind allgemein weicher als Laubhölzer. Die ausgesuchten Hölzer, die wir verarbeiten, stammen fast ausschließlich aus kontrollierter Forstwirtschaft. Auch bei der Weiterverarbeitung verwenden wir nur natürliche Materialien und produzieren so umweltfreundlich wie nur möglich.

    Für die tägliche Reinigung (wie z.B. Beseitigung von Krümeln) sollte ausschließlich ein trockenes Baumwolltuch verwendet werden. Je nach Grad der Verschmutzung kann das Baumwolltuch auch nebelfeucht sein, um die Reinigungskraft zu erhöhen. Hier sollte jedoch gleich trocken nachgewischt werden, damit keine Feuchtigkeit auf der Oberfläche bleibt.

    Leicht verschmutzte Stellen können   mit  warmem Wasser, Möbelseife  und einem Vliesstofftuch (nicht  zu feucht) gereinigt werden.

    Zur Pflege und Auffrischung  der Möbeloberfläche wird  ein  Naturöl bzw. bei Weißöloberflächen ein Hartwachsöl   empfohlen. Dieses  dünn und sparsam mit  einem Vliesstofftuch auftragen. Maximal 10 Min. einwirken  lassen, da sonst die Oberfläche verklebt. Anschließend mit einem Vliesstofftuch gründlich auspolieren,   damit überschüssiges Öl entfernt wird und die Oberfläche nicht  verklebt. Bitte keine Microfasertücher, fettlösende Haushaltsreiniger oder Dampfreiniger verwenden.


Passende Produkte

Zuletzt angesehene Produkte